Zur Navigation

header image

Ihr Tiroler Partner für den Energieausweis

Im Dezember 2002 hat die Europäische Union die Richtlinie 2002/91/EG über die Gesamtenergieeffizenz von Gebäuden erlassen. Der Umsetzung der Richtlinie für Österreich dient das spätestens mit 1. Jänner 2008 in Kraft tretende Energieausweis-Vorlage-Gesetz - EAVG (BGBl 137/2006).

Ab diesem Zeitpunkt hat bei einem Verkauf eines Gebäudes der Verkäufer dem Käufer, bei einer Vermietung/Verpachtung der Vermieter dem Mieter einen höchstens zehn Jahre alten Energieausweis auszuhändigen. Was beim Kauf eines Elektrogerätes oder eines Kraftfahrzeugs selbstverständlich ist, nämlich die Kenntnis genormter Verbrauchswerte, wird künftig auch für den Immobilienmarkt zur Verpflichtung: Der Energieausweis gibt als Zusammenfassung energetischer Normwerte eine objektivierte Auskunft über den "Normverbrauch", die thermische Qualität eines Gebäudes, ausgedrückt in Wärmeschutzklassen von sehr geringem Verbrauch ("A") bis sehr hohem Verbrauch ("G"). Der Energieausweis zertifiziert also das Gebäude (Gebäudehülle, Heizung, Lüftung, Warmwasserbereitung), zeigt aber darüber hinaus auch Vorschläge für Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen auf.

Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz bei der Erstellung Ihres Energieausweises!

Die Auswirkungen des verpflichtenden Energieausweises auf den künftigen Immobilienmarkt liegen also auf der Hand: Der Käufer oder Mieter wird sich schon vor dem Vertragsabschluss über die Gesamtenergieeffizienz eines Gebäudes informieren und objektive Vergleiche anstellen können, der Eigentümer/Vermieter erhält ein objektives Qualitätssiegel für seine Immobilie und kann sein besonders energieeffizientes Gebäude entsprechend bewerben oder erhält über aufgezeigte Sanierungspotentiale die Möglichkeit zu besserer Vermarktung. Der Immobilienmarkt insgesamt wird höhere Transparenz und Anreiz für energiesparende Investitionen erfahren.